Das Samstagmorgen-Ausflugs-Drama

Kennst Du das auch?

Es ist Samstagmorgen und Dein Partner hat eine Idee für einen Ausflug, den Ihr als Familie unternehmen könnt. Sofort gehen Dir tausend Dinge durch den Kopf:

  • Ich muss noch die Wäsche machen
  • Wir müssen noch einkaufen
  • Ich wollte zu diesem Kinderkleiderbasar und noch etwas für Kleinen kaufen
  • Ich muss dringend noch Haare waschen
  • Das Bett ist noch nicht gemacht
  • Der Geschirrspüler muss noch angemacht werden
  • Du musst noch Blumen gießen 
  • Du hattest das Mittagessen schon geplant
  • Wird die Kleine das mitmachen? Wird sie unterwegs Mittagsschlaf machen können?
  • Dafür muss ich gefühlte tausend Sachen für die Kleinen einpacken und vorbereiten
  • und und und …

Dir fehlt die Energie und die Geduld, das alles in Worte zu fassen, also sagst Du nur:„Hmmmm, ja wär schon toll, aber… ich hab noch soviel zu tun. Wann soll ich das denn machen?“

Seine Antwort? Vielleicht soviel wie „Warum machst Du Dir so einen Stress? Dazu haben wir doch das ganze Wochenende Zeit.“ ?

Und nun? Merkst Du wie es beginnt in Dir zu brodeln…

  • Typisch, jetzt kommt der auf den letzten Drücker mit dieser Idee und erwartet, dass ich spontan alles stehen und liegen lasse und total erfreut bin von seiner Idee.
  • Wenn er nur einen Teil der Dinge machen würde, die ich hier im Haushalt mache, wüsste er, dass es so spontan nicht geht.
  • War ja klar, dass ich jetzt wieder die Spaßbremse bin
  • Der merkt ja nicht wie viel Aufwand das für mich bedeutet, denn er setzt sich ja nur ins Auto und fährt los und ich muss alles zusammen packen, das wir und die Kleinen brauchen könnten

Du versuchst Dich zu rechtfertigen. Gibst ein, zwei Beispiele was zu erledigen wäre, doch er versteht immer noch nicht warum das so ein Problem ist. Ein Wort ergibt das andere und mir nix dir nix seid ihr am diskutieren und es hagelt Vorwürfe, die meist mit „Nie denkst Du“ oder „Immer machst Du“ anfangen. Ruckzuck wurde aus einer lieben Wochenendausflugsidee ein riesen Streit inklusive Augenrollen, laut schnaufen, den Raum verlassen, Türen knallen und am Ende wird’s ein sehr unharmonischer Tag zuhause. 

Dabei hätte alles so schön sein können und das weißt Du auch. Du spürst, wie Du tief im Inneren jetzt richtig wütend auf Dich selbst bist. Wütend darauf, dass Du nicht spontaner bist, nicht so relaxt wie andere Mamas, die Du regelmäßig triffst und die Dir von Ihren tollen Wochenenden erzählen. Du bist traurig, das Du es wieder geschafft hast, die Distanz zwischen Euch noch größer gemacht zu haben und wütend, dass Dein Traum, Hand in Hand / Arm in Arm mit Deinem Partner einen wunderbaren Samstagsausflug zu genießen jetzt verpufft ist. 

Dabei ist es Deine Entscheidung. Wir können jeden Tag entscheiden, ihn so zu verbringen wie wir uns es wünschen, so genial wie möglich. Dabei musst Du Dich nur fragen „Wie will ich es haben?“ Wenn Du wirklich Lust auf den Vorschlag Deines Partners hast, dann sprich es aus! Sag’s Ihm! Sag ihm aber auch was Dir durch den Kopf geht, warum es für Dich schwierig ist spontan ja zu sagen. Und dann sag ihm wobei er Dich unterstützen kann, damit es leichter für Dich wird. Und zu guter Letzt, lass alles los was keine Prio ist:

  • der Geschirrspüler kann auch am Abend noch laufen
  • die Blumen überleben einen weiteren Tag
  • ihr habt sicher genug Kleidung im Schrank, das Du auch ohne Waschen noch zwei Tage auskommst
  • es ist Herbst – unter der Mütze fallen niemandem Deine ungewaschenen Haare auf
  • selbst wenn Du nicht an alles denkst, Windeln kann man überall kaufen und die Kleinen verhungern nicht wenn sie mal vom Räuberteller naschen,
    anstatt ihr Standardessen dabei zu haben

Auch wenn es manchmal schwer fällt aus unsere Haut zu können und unsere Komfortzone zu verlassen. Wir können mit kleinen Schritten anfangen. Jeden Tag etwas mehr. Der Trick dabei: Bleib bei Dir selbst und vergiss was andere sagen oder denken könnten. Du willst einen tollen Tag mit Deinen Liebsten? Dann hol ihn Dir! Erlaub es Dir und vergiss all die Nebensächlichkeiten des Alltags!

Vertrau Dir – Du bist großartig! 

Deine Claudia

(Visited 60 times, 1 visits today)

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.