Die liebe Liebe

Hallo Ihr Lieben! Einen ganz wundervollen Montag wünsche ich Euch allen! Ich hoffe Ihr habt ein traumhaftes Wochenende mit Eurer Familie verlebt. 

Das Thema der Woche ist diesmal die Liebe! 🙂 Eines der wichtigsten Themen des Lebens überhaupt, denn wir alle bestehen aus Liebe, wir treffen Entscheidungen aus Liebe und wir handeln aus Liebe. Die Liebe lässt uns lachen, weinen, vor Freude fast platzen oder vor lauter Trauer innerlich zerreißen.

Was bedeutet für Dich die Liebe? Wen oder was liebst Du? Wie fühlt sich das an? Hattest Du schon mal Liebeskummer? Was wäre ohne diese Liebe? Wie würde Dein Leben ohne diese Liebe aussehen? Trau Dich! Schreib es in die Kommentare!

Ich habe in meinem Leben schon viele Menschen geliebt. Ich liebe meine Eltern, meine Oma, meinen Bruder, meine Nichten und meinen Neffen, meine Tanten und meinen Onkel, meinen Schwager und Schwägerinnen, meine Schwiegermama, meine ganz wunderbaren Freunde, die mich in jeder Situation bedingungslos unterstützen, meine Kollegen (manche mehr, manche weniger), meine Coaches und Vorbilder….und ich liebe meinen Mann, meinen Sohn und meine Tochter. 

Gibt es da eine Reihenfolge? NEIN! Aber es gibt Unterschiede. Es fühlt sich immer anders an. Bei jeder Person. Keine Liebe gleicht der anderen. Wenn man zum ersten Mal Mutter wird, kann man dieses Gefühl der Liebe nicht beschreiben, denn es ist soviel intensiver als jedes was davor kam, auch wenn man den Partner über alles liebt, die Liebe zum Kind ist etwas anderes. Ich glaube Ryan Reynolds hat mal ganz passend gesagt er liebt seine Frau, aber würde keine Sekunde zögern, Sie als menschliches Schutzschild zu benutzen, um seine Kinder zu schützen! Auch wenn keiner von uns das so drastisch ausdrücken würde – Recht hat er! 🙂

Doch warum sind wir dann so unglücklich, wenn die Liebe zum Partner, Eltern, Geschwistern oder Freunden zerbricht, auch wenn unsere Kinder uns bedingungslos lieben? 

…Es ist das Zusammenspiel all dieser Lieben, die uns glücklich macht. Wir müssen erkennen, dass wir Liebe in all die Bereiche unseres Lebens einlassen müssen, um in unsere wahre Größe zu kommen und wahrhaftig glücklich zu sein. Dazu gehört die Liebe zu uns Selbst genauso wie die Liebe zu unserem Partner. Es gibt Momente, da vergisst man das und die Liebe zum Kind rückt in den Vordergrund und lässt alles andere nebensächlich erscheinen. 

!!!STOPP!!! Bitte denk daran: Dies ist nur eine Illusion bzw. kurzfristige Erscheinung und kann auf Dauer nicht anhalten. Hören wir auf, uns auf Dauer unglücklich zu machen! Wann hast Du Deinem Partner zuletzt gesagt das Du ihn liebst??? Weißt Du‘s nicht mehr? Dann geh! Sag‘s Ihm! Jetzt! 

Unser Leben ist keine Generalprobe! Das Leben läuft jetzt und es gibt kein 2. Take! Also geh und leb es jetzt so wie es Dich am glücklichsten macht!  

Willst auch Du wieder lernen Dich selbst und Deinen Partner genauso innig zu lieben wie Dein Baby? JA⁉ Dann sprich mich an.Ich freu mich auf DICH!

Ich hoffe Dir gefallen meine Beiträge und Du kannst für Dich und Deine Situationen ein paar Impulse mitnehmen. Ich würde mich sehr freuen wenn Du mich und meinen Blog Deinen Freundinnen und Bekannten weiterempfiehlst. Je mehr Menschen von der Thematik wissen und je mehr wir einander erzählen, zuhören und uns unterstützen, desto leichter wird es für uns alle, uns den HerausfÖrderungen des 1. Babys zu stellen.

Vertrau Dir – Du bist großartig! 

Deine Claudia

(Visited 12 times, 1 visits today)

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.