Ein kleiner Gedanke zum Abend oder auch „a groovy kind of love“

Manchmal ist es merkwürdig…

An manchen Tagen bist Du einfach nur genervt, wenn Dein Kind plötzlich aufschreit, weint oder nach Dir ruft obwohl es doch endlich schlafen sollte! Du bist hektisch, willst dass es schnell wieder Ruhe gibt und weiterschläft, weil Du noch 50 andere Dinge erledigen musst zur einzigen Zeit, die Du eigentlich für Dich hast am Abend. Du fühlst Dich doppelt schlecht, denn zum genervt sein kommt das schlechte Gewissen hinzu, das man solche Gedanken als gute Mutter ja nicht hat! 🤦‍♀️ Meist sind solche Tage, Tage an denen wir ohnehin nicht gut drauf sind. Nicht wirklich glücklich. Gestresst und unzufrieden. 😅😤😡

Und dann gibt es Tage, an denen stört es Dich keinen Pieps wenn Du 10 Mal wieder ins Schlafzimmer gehst, um den Krümel zu beruhigen. Besser noch, Du genießt den Moment in dem sich Dein Kind bei Dir beruhig und lauschst seiner Atmung, spürst die Wärme und die weiche Wange an Deiner. 🥰 Solche Tage sind oft solche an denen wir einfach happy sind. Der Tag war schön. Wir hatten Freude. Konnten etwas schönes unternehmen, etwas für uns tun, haben viel gelacht und uns mit lieben Menschen unterhalten. Diese Tage stemmen wir alles egal was das Universum/der Liebe Gott oder sonst wer uns entgegen schmeißt. 💪🤩

Ich hatte diesen Gedanken gerade, als ich zum zweiten Mal zu Hanni ins Zimmer bin, weil sie angefangen hat zu weinen. Beim ersten Mal konnte ich sie durch sanftes streicheln schnell wieder beruhigen. Das zweite Mal gerade eben, musste ich sie doch aus dem Bett nehmen, damit Carl, der über Ihr im Hochbett schläft, nicht wach wird. Es ist wieder Schnupfen Zeit und sie hustet und wacht oft auf. Ich hab die Zeit jedoch richtig genossen. Hab gekuschelt und gestreichelt. Hab es genossen sie zu spüren, wie sie auf mir liegt und Ihre Atmung gespürt. Es war einfach schön. Als sie wieder eingeschlafen war, bin ich wieder zu meinen Aufgaben zurück, mit derselben Energie wie vorher.

Ihr kennt ja meine Liebe zu Songtexten. Und in eben diesen Situationen, in denen ich eines meiner Kinder im Arm halte und einfach nur geniesse, summe ich den Evergreen von Phil Collins „A groovy kind of love“:

When I’m feeling blue, all I have to do
Is take a look at you, then I’m not so blue
When you’re close to me, I can feel your heart beat
I can hear you breathing near my ear
Wouldn’t you agree, baby you and me got a groovy kind of love…

https://www.songtexte.com/songtext/phil-collins/a-groovy-kind-of-love-23d60c17.html

Was glaubt Ihr wäre möglich wenn wir jeden Tag so einen guten Tag hätten? Wie würden wir uns dann verhalten? Würden wir mit allen Herausforderungen spielerisch fertig? Ich bin davon überzeugt! 

Gute Nacht Ihr Lieben ❤️

Ich hoffe Dir gefallen meine Beiträge und Du kannst für Dich und Deine Situationen ein paar Impulse mitnehmen. Ich würde mich sehr freuen wenn Du mich und meinen Blog Deinen Freundinnen und Bekannten weiterempfiehlst. Je mehr Menschen von der Thematik wissen und je mehr wir einander erzählen, zuhören und uns unterstützen, desto leichter wird es für uns alle, uns den HerausfÖrderungen des 1. Babys zu stellen.

Vertrau Dir – Du bist großartig! 

Deine Claudia

[Photo by Kelly Sikemma]

(Visited 9 times, 1 visits today)

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.