Starte mit Dem „Man in the mirror!“

Berühmte Zeilen wie diese von Michael Jackson…

„I’m starting with the man in the mirror. […] If you want to make [your] world a better place take a look at yourself, and then make a change!“ 

oder auch…

„Be the change that you wish to see in the world“von Mahatma Gandhi – auf deutsch soviel wie „Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir wünschst für diese Welt.“

…zeigen uns immer wieder, dass wir selbst dafür verantwortlich sind unser Leben in die Hand zu nehmen und so zu beeinflussen, dass wir damit glücklich sind.

  • Doch warum geben wir dann so oft die Schuld für unser Unbehagen, unseren Schmerz und die Fehler in unserem Leben Anderen?
  • Warum sind wir wütend auf unsere Kinder wenn Sie uns nicht schlafen lassen? Sich nicht so benehmen, wie wir uns das von Ihnen wünschen? Meckern und motzen, schreien und weinen, wenn wir das gerade gar nicht ertragen?
  • Warum geben wir unserem Partner die Schuld an unserer Unzufriedenheit, fühlen uns von ihm unverstanden, zu wenig wertgeschätzt und allein gelassen?
  • Warum werden wir nicht von ihm in den Arm genommen, wenn wir uns gerade diese Zärtlichkeit wünschen?
  • Warum müssen wir an alles denken und alle Arbeiten selbst erledigen und sind für alles verantwortlich im Haushalt, damit alles rund läuft, die Kinder happy sind, genug Essen im Kühlschrank ist und genügend saubere Kleider im Schrank?
  • Warum ist die Firma oder der Chef schuld, wenn wir nicht wieder in unseren Traumjob nach der Babypause einsteigen können?
  • Warum, warum, warum…

Ja warum nur!?

  • Weil es bequem und einfach ist, Anderen die Verantwortung zu geben und wir selbst in unserer Ohnmacht baden können und dann ausgiebig darüber jammern mit der besten Freundin?
  • Weil es uns selbst aus der Verantwortung zieht etwas zu ändern, wenn wir sagen können „wenn mein Mann nur dies und jenes täte“, „wenn mein Baby nur endlich xyz“, „wenn wir nur schöner wohnen würden/mehr Platz hätten/eine besseres Auto/mehr Urlaub/weniger Arbeitsstunden/ne Million im Lotto gewinnen würden etc.?
  • Weil es uns in eine riesen Panik versetzt, dass wir wirklich für alles selbst verantwortlich sind und nicht sagen können „das Schicksal hat es so gewollt“?

Wenn ich Dir jetzt sage, …

  • …dass Du es in der Hand hast all dies zu ändern, von der Anzahl der Zärtlichkeiten die Du erhältst, bis zum Durchschlafen des Kindes.
  • …dass Du die Einzige bist, die es tatsächlich in der Hand hat, Dich selbst glücklich zu machen, denn das kann niemand anderes!
  • …dass Dein Partner genau Derselbe ist wir vor der Geburt Eures Kindes/ eurer Kinder und sich ganz genauso verhält wie zuvor, nur Du jetzt von seinem Verhalten angetriggert, enttäuscht oder verärgert bist, weil sich Deine Situation geändert hat und Du erst lernen musst diese für Dich ideal zu gestalten.
  • …dass es möglich ist Dein Traumleben zu führen mit Kind und Partner und Du dafür weder Dein Kind noch Deinen Partner ändern musst, sondern nur Dich selbst und Dein Mindset?

Was sagst Du? Glaubst Du mir?

Ich bin zu 100% davon überzeugt, dass Alles möglich ist, wenn ich es will. Das ich Alles erreichen kann, wenn ich mich selbst daran ausrichte es zu erreichen ohne darauf zu warten, das mir mein Mann, meine Kinder, mein Chef oder sonst wer den Weg bahnt.

Starte mit Dir!!! Mit dem „man in the mirror“!!!

Es ist nicht schwer, wenn man erst mal die Entscheidung getroffen hat an sich selbst zu arbeiten, das Leben zum Positiven zu drehen und alle persönlichen Baustellen anzupacken, denn das ist der erste Schritt und danach wird’s leichter. Und Du wirst sehen – das verspreche ich Dir – Dein Umfeld, also Dein Partner und Dein Kinder/er verändern sich mit!

Wenn Du allerdings alles so belässt wie es ist und weiterhin darauf wartest, dass sich dein Partner ändert, dann wird nichts passieren bzw. das was passiert hast Du nicht mehr in der Hand und es wird eventuell noch schlimmer. Ihr entfremdet Euch noch weiter voneinander, tauscht noch weniger Zärtlichkeiten aus, Du fühlst Dich noch mehr im Stich gelassen, es gibt bald gar keine Zweisamkeit mehr etc.

Welche Option wählst Du? 

  1. Eigeninitiative ergreifen und an mir arbeiten um mein Leben so zu verändern, dass ich 100% glücklich bin und mein ideales Familienleben führe.
  2. Alles so belassen wie bisher und einfach darauf hoffen, das mein Partner sich ändert und mich endlich wertschätzt, mehr für mich da ist, zärtlich ist und mich liebt und unser Leben mit Baby einfach in Zukunft besser wird.

Es ist Deine Wahl! Du entscheidest!

Ich hoffe Dir gefallen meine Beiträge und Du kannst für Dich und Deine Situationen ein paar Impulse mitnehmen. Ich würde mich sehr freuen wenn Du mich und meinen Blog Deinen Freundinnen und Bekannten weiterempfiehlst. Je mehr Menschen von der Thematik wissen und je mehr wir einander erzählen, zuhören und uns unterstützen, desto leichter wird es für uns alle, uns den HerausfÖrderungen des 1. Babys zu stellen.

Vertrau Dir – Du bist großartig!

Deine Claudia

(Visited 11 times, 1 visits today)

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.