Möglichkeiten anstatt Drama finden

Momentan höre ich oft wie schlimm alles ist, wie schwierig und zäh, wie anstrengend… Hakt man dann ein klein wenig nach und fragt nach Möglichkeiten, dass es leichter gehen kann, ist das Gespräch oft vorbei. Jeder Vorschlag, jede Idee wird mit einem „Ja, aber…“ gekontert.

WARUM???

In den letzten Tagen beobachte ich Gespräche zwischen Freunden und Bekannten in denen versucht wird sich gegenseitig zu übertrumpfen wie schlimm die eigene Situation gerade ist. Von „ja, aber bei meinem Arbeitgeber geht das nicht“ oder „ihr habt’s gut, ihr habt ja die Großeltern als Unterstützung“ ist alles dabei und munter schwingen wir die „Mein Drama ist größer als Deins“ Keule weiter.

WARUM???

Ich steh oft daneben und frage mich warum wir das tun? Warum sich nicht gegenseitig unterstützen, zuhören, aufmuntern. Manchmal komm ich mir vor wie in einem Trumpf-Kartenspiel. Ich such mir ein Thema und versuche den anderen mit meiner Leistung zu übertrumpfen. Doch hier geschieht das Gegenteil. Anstatt unsere Positivität zu teilen, zu zeigen wie kreativ wir alle werden, wenn es um Arbeit, Kinderbetreuung und Co geht, reden wir uns schwindelig in unser Drama.

Dabei gibt es so viele Möglichkeiten, wenn ich Sie wirklich finden will. Ja ich kann mir trotz Lockdown und Kindern eine Runde Mountainbiken und Wandern gönnen, weil ich weiß wie gut es mir tun wird und ich dann wieder voll gestärkt für meine Familie da sein kann. Und ja, oft bekomme auch ich die Moralkeule einiger Mitmenschen ab „wie kannst Du nur?!“ oder „aber du musst doch“…der Haushalt, die Arbeit, die Kids… Und ja, ich bin meiner Familie und meiner Arbeit gegenüber sehr loyal und möchte immer mein Bestes geben. Doch ich habe gelernt das mein Bestes nur möglich ist wenn es mir selbst gut geht, körperlich und seelisch und dafür nehme ich mir Auszeiten. Am Rande des Burnouts, inmitten des Alltagsstress von „DU MUSST“ bin ich nicht die beste Version meiner selbst. Dann merke ich wie ich gereizt bin, öfter mit den Zwergen schimpfe, mit alles zu laut oder zu viel wird. Und das will ich nicht!

Dies hier ist keine Rechtfertigung, sondern ein liebevoller Appell an Dich Dir Auszeiten zu gönnen 🥰

Vertrau Dir – Du bist großartig!

Deine Claudia

[Photo by Claudia Schmal]

(Visited 1 times, 1 visits today)

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.